Stiftung Warentest: KMP bietet mit Blick aufs Original eine vergleichbare Qualität

13.08.2018 15:18

In der August-Ausgabe (08/2018) des test-Magazins bewertet die Verbraucherorganisation Stiftung Warentest originale und kompatible Tintenpatronen. Bei zwei von vier gesteten Patronen gehen KMP Tinten als beste Alternative zum Original hervor.

KMP Tinte ersetzt Epson 29XL (Erdbeere)

Warentest urteilte: "Besitzer von Epson-Druckern profitieren von KMP Tinte: Die Patronen sind gut, und mit ihnen lassen sich bei Farbdruckern 40 Prozent der Tintenkosten sparen".

KMP Tinte ersetzt HP 302XL

Hier lautete das Urteil der Tester: "KMP bietet mit Blick aufs Original eine vergleichbare Qualität, es lassen sich bis zu 50 Prozent sparen".

Dei Aussage der Tester zu den KMP Patronen für Brother halten wir dagegen in einem Punkt für wenig angemessen. Die Testen schreiben hier: "Aufgepasst: Mit der geprüften Schwarzpatrone von KMP zahlen Bruther-Nutzer drauf; Textseiten kosten doppelt so viel wie im Vergleich zum Druck mit Originaltinte." Allerdings hinkt dieser Vergleich unserer Meinung nach, denn die Tester erwähnen dabei nicht, dass sie eine Brother LC-229 Patrone (2.400 Seiten nach ISO/IEC 24711) mit einer KMP Patrone für Brother LC-223 (550 Seiten nach ISO/IEC 24711) verglichen haben. In der Regel drucken Patronen mit geringerem Inhalt pro Seite immer teurer als Patronen mit höherer Füllmenge. Aus diesem Grund empfehlen wir unseren Kunden auch die KMP Patrone für Brother LC-229, die deutlich günstiger als das Original druckt und bereits seit September 2017 bei uns erhältlich ist.

Weitere Informationen zum Warentest erhalten Sie hier > bei der Stiftung Warentest.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.